BRENNNESSELN

Nässla hemsida

Die Brennnessel

Die Brennnessel (Urtica dioica) gehört zur Familie der Brennnesselgewächsen. Sie wächst in ganz Nordeuropa, ist aber auch in anderen Teilen Europas, sowie Asien, Nordafrika und Nordamerika zu finden. Genau wie andere Arten der Brennnesselgewächse, hat dieses Kraut kleine, grünliche ”Windblumen”. Sie werden durch den Wind bestäubt, indem sich die Staubblätter schnell aus ihrer normalerweise gebeugten Haltung aufrichten. Wenn die Blume reif ist, werden die Pollen in die Luft geworfen. Wie bei den meisten windbestäubten Pflanzen ist die Frucht der Pflanze eine Nuss. Die Brennhaare enthalten unter anderem den Naturstoff Histamin, der sie vor Pflanzenfressern schützt. Die Giftstoffe verschwinden durch das Einweichen, Kochen und Trocknen der Pflanze und sie wird dadurch essbar. Die zerbrechlichen Knospen können im Frühling gesammelt werden, und zu einer Brennnesselsuppe zubereitet werden. Nachdem die Blätter gekocht worden sind, erinnern sie geschmacklich an Gurke und Spinat und sind reich an Vitamin A, Vitamin C, Eisen, Kalium, Mangan und Calcium.